Leben Ohne Tränen und Sorgen

 Aktionen

 2016

aktuelles Benefizkonzert

Das aktuelle Konzert findet in Frankfurt-Bockenheim statt. Das Konzert wurde von Freunden des Bildungszentrums in Sri Lanka organisiert.

Das Programm wird durchgeführt von der Darmstädter Harfenklasse von Ute Steffan und weiteren Künstlern - mit dem traumhaften Klang vieler Harfen.

Jeder ist herzlich willkommen !

Sonntag, 03.07.2015, um 16 Uhr, in der Frauenfriedenskirche Frankfurt (Main), Zeppelinallee 101, in Frankfurt-Bockenheim

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten 

___________________________________________________________________________________________________

aktuelle Spendensammlung 

  

 LOTUS international e.V. unterstützt das Projekt: "Jeder Mensch hat ein Recht auf Liebe, Bildung und ein Leben in Würde" der Nature Volunteers Association (NVA) in Sri Lanka. In diesem Projekt soll Betreuungszentrum für Behinderte aufrechterhalten und erweitert warden. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung ! 

HIER können auch Sie die Aktion unterstützen und alle aktuellen Entwicklungen einsehen. 



      ________________________________________________________________________________________________

abgeschlossene Spendensammlung 

  

 LOTUS international e.V. unterstützt das Big Mama’s Projekt der freiwilligen Helfer der Nature Volunteers Association (NVA) in Sri Lanka. In diesem Projekt soll den beiden guten Seelen Chandima und Sharmalee geholfen werden ihre schlechten Lebensbedingungen zu verbessern. Sie arbeiten täglich im Volunteer-Haus und sich um den Haushalt kümmern.  

Die Spendensammlung konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Vielen DANK an alle Spender, Helfer und Aktiven.

HIER können Sie die Aktion einsehen und alle aktuellen Entwicklungen verfolgen. 



      ________________________________________________________________________________________________

 2015

Benefizkonzerte im Juli 2015

In diesen Jahr müssen mehrere Computer, Hardware und Equipment im Bildungszentrum in Aluthgama erneuert werden, da das Zentrum durch die Zertifizierung von TVEC hohe Auflagen erfüllen muss. Bevor Ende Juli das Zertifikat erneuert werden kann, wird von der TVEC eine Generalüberprüfung erfolgen, ob vom Zentrum noch alle Auflagen erfüllt werden.

Um die Kosten für die Aufrüstung und Erneuerung des Computerkabinets zu finanzieren, wurden zwei Benefizkonzerte mit bzw. von unseren Partnern organis

_________________________________________________________________ 

Das erste Konzert findet in der Evangeliumskirchen in Berlin-Reinikendorf statt.

Der Verein für interkulturelle Begegnungen e.V und LOTUS international e.V haben dieses Konzert gemeinsam organisiert. Dabei führen die Mitglieder und Kunstler des ersten Vereins musilkalisch durch das Programm.

Jeder ist herzlich willkommen.

Samstag, 11.07.2015, um 17 Uhr, in der Evangeliumskirche, Hausotterplatz 3, in Berlin-Reinikendorf

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten

Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von S.E. dem Sri-lankischen Botschafter der Botschaft in Berlin

________________________________________________

Das zweite Konzert findet in Frankfurt-Bockenheim statt. Das Konzert wurde von Freunden des Bildungszentrums in Sri Lanka organisiert.

Das Programm wird durchgeführt von der Darmstädter Harfenklasse von Ute Steffan und weiteren Künstlern - mit dem traumhaften Klang vieler Harfen.

Jeder ist herzlich willkommen !

Sonntag, 19.07.2015, um 16 Uhr, in der Frauenfriedenskirche Frankfurt (Main), Zeppelinallee 101, in Frankfurt-Bockenheim

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten 

______________________________________________________________________________________________________

 2014

           Hausbau für Familie mit hartem Schicksal

in Zusammenarbeit mit dem EDC und den Nature Volunteers, Sri Lanka

September 2014

 Ein hartes Leben: Vater Jayasene (47) lebt mit seiner Frau Amitha (44), Sohn Lasanthe (14) und Tochter Sanduni (3) in einem ca.        10 m2 großem Raum im Lehmhaus einer Tamil Familie nahe Beruwala. Der Vater verdient mit Tagesjobs etwa 50 Euro im Monat - das reich grad zum (über)leben.

Mutter und Sohn leiden an einer unheilbaren Krankheit, Neurofibromatose genannt - eine vererbte Multiorganerkrankung, die unkontrolliertes Wachstum von Nerven- und Bindegewebe verursacht. Dadurch hat der Sohn einen verdickten Fuss, kann schlecht laufen und nicht in die Schule gehen.

Von der Regierung haben sie ein kleines Stück Land bekommen, können die Bebauung aber nicht finanzieren. Ihr größter Wunsch ist es sich dort ein eigenes kleines Heim mit 2 Zimmern, Küche und einem Aussen WC (siehe unten) zu errichten.

Weitere Infos in diesem Flyer 


Geschenkübergabe mit unserem volunteer Max

 Kleine Überraschung zum Kindertag am 1. Oktober

Es hat uns sehr berührt zu sehen das die Familie nicht nur in einem winzigen Zimmer wohnt, sondern auch, dass sie auf dem Boden schlafen müssen.

Dank der fleissigen Arbeit der Kinder und Lehrer der Grundschule in Rhinow - an ihrem sozialen Tag, war es uns möglich von der Hälfte des Erlöses (215 Euro) eine neue Matratze und ein Moskitonetz zu kaufen und als Überraschung zum Kindertag schenken. Obwohl die Matratze gerade so ins Zimmer passt, reicht sie trotzdem für die ganze Familie.

 
Glücklich über die neue Matratze - endlich nicht mehr auf dem Boden schlafen.

Grundsteinlegung mit unserem Volunteer Max

 Beginn des Hausbaus am 20.Oktober

Am 20.10 um 9.10 Uhr ging es endlich los mit der Grundsteinlegung vom neuen Heim für unsere Familie. Die gesamte Familie ist da, Nachbarn und Freunde sowie auch die Mitarbeiter und volunteers vom EDC in Aluthgama.

Die Grundsteinlegung verläuft sehr traditionell, und die Grundmasse des Hauses werden abgesteckt. Nun geht es langsam los. Vor allem der Vater und die Nachbarn der Familie sind jeden Tag vor Ort um Stück für Stück das kleine Häuschen fertig zu stellen.

Aktuell:

Das Projekt konnte erfolgreich beendet werden!

Herzlichen Dank an alle bisherigen Spender für die Unterstützung

     

die kleine Sanduni freut sich auf das neue Heim

fertig gestelltes Haus mit der glücklichen Familie

 2013

Produktion von Baumwoll-Einkaufstaschen im Frauenzentrum des EDC 

in Zusammenarbeit mit dem EDC Frauenzentrum und den Nature Volunteers, Sri Lanka

August 2013

Seit Ende April läuft im neuen Frauenzentrum in Aluthagama der erste Nähkurs. In dieser Zeit haben die ca. 20 Frauen der ersten Gruppe eine Menge gelernt und haben nun schon begonnen ihre ersten eigenen Produkte herzustellen. Zeit also die erste Produktion in Gang zu bringen. Als erstes Produkt wurden Baumwoll-Einkaufstaschen gewählt - sie geben den Frauen die Möglichkeit ihr neuen Fähigkeiten zu nutzen und sie helfen beim Umweltschutz als Alternative zu Plastiktüten (die in Sri Lanka v.a. bei den Einheimischen sehr verbreitet sind).

 Die ersten 15 Taschen sind ein einer ersten Versuchsproduktion im Frauenzentrum in Aluthgama erfolgreich hergestellt worden wie man auf den Bilder oben sehen kann.

Herzlichen Dank an alle, die uns bei dieser Aktion unterstuetzt haben.

_______________________________________________________________________________________________

  Arindi ist 7 Jahre alt, lebt in Sri Lanka und hat Leukämie. 

2010 konnte LOTUS bereits bei der Bereitstellung der teuren Medikamente helfen, nun kann sie durch eine Knochenmarkstrasplantation vollstaendig geheilt werden!

 

Bei der kleinen Arindi wurde 2010 chronische myeloische Leukämie (CML) - eine seltene Form von Blutkrebs – diagnostiziert. Bisher konnte sie durch Medikamente behandelt werden.Die Therapiemöglichkeiten sind jedoch begrenzt und sie benötigt so schnell wie möglich eine Knochenmarkstransplantation, wodurch sie sogar vollständig geheilt werden kann.

 

 Die Kosten für die Operation betragen 28.000 €

Der Eingriff kann nicht in Sri Lanka durchgeführt werden kann – die Familie muss dafür nach Indien . Der Vater ist Alleinverdiener der fünfköpfigen Familie mit einem Einkommen von monatlich 180€. Damit kann die Familie die Kosten für die Operation nicht tragen und braucht dringend finanzielle Unterstützung. 

Helfen Sie mit !

Um Arindi die Chance auf Heilung zu geben.

 Das Spendenkonto für Arindi:

LOTUS international e.V.

Volksbank Rathenow E.G. BLZ : 16091994 Kto.Nr.: 1017446 

BIC: GENODEF1RN1  IBAN: DE33160919940001017446 (international)
Zweck: Operation für Arindi

  Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Eine Initiative von LOTUS international in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum EDC, den Nature Volunteers und  der Nature Conservation Society (NCS), Sri Lanka

INFOBLATT - ARINDI (pdf) 

 for our international friends: information in English - Arindi engl (pdf)

 2011

 

Benefizkonzert für die Katastrophenopfer in Japan
9. April 2011 in Rathenow

 In Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Familie und der Stadt Rathenow, unter der Schirmherrschaft von Herrn Seeger

Am 11. März 2011 wurde Japan von einem heftigen Erdbeben erschüttert und der darauffolgende Tsunami hatte weite Teile des Landes verwüstet. Die dadurch ausgelöste Atomkatastrophe hat noch immer unabschätzbare Folgen für Japan und den Rest der Welt.

Ein Benefizkonzert um gemeinsam der Opfer und Überlebenden der Naturkatastrophe zu gedenken und Spenden zugunsten eines Zentrums für geistig Behinderte zu sammeln.

Dafür spielten und sangen Künstler aus Rathenow und Japan an diesem Abend gemeinsam und der Rathenower Künstler Rin Terada stellt 100 seiner Bilder zum Verkauf als Spende zur Verfügung.

 

Mitwirkende:

Maler Rin Terada (Bild links unten) und Tomoko Germar, Dolmetscherin, Chöre des Jahngymnasiums, der Bürgelschule, der Musikschule, Band und Orchester der Musikschule (oben Mitte), 
Kumiko Okabo-Bormann (oben rechts), Mai Yakushiji, Gerd Ulrich   Bormann, Takuya Taniguchi - Taiko-Trommeln (oben links), Moderator Rene Hill und Schirmherr Bürgermeister Ronald Seeger (untern rechts)

Bildquelle:                           www.die-mark-online.de

 

 Bei dem Benefizkonzert konnten 3118 Euro gesammelt werden. Durch weitere Aktionen und Spenden an die Stadt Rathenow sind insgesamt ca. 8000€ zusammengekommen. Die gesammelten  Spendengelder gehen an die Körperschaft der sozialen Dienste “Ishimaki Syoujinnkai“ MIYAGI-KEN,
ein Zentrum für geistig Behinderte in Japan.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, Spender und Organisatoren 

 

 2010

 

 Hilfe für leukämiekranke Arindi in Sri Lanka
Dezember 2010

  In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum EDC und  der Nature Conservation Society (NCS), Sri Lanka

 
 

 Bei der kleinen Arindi (5 Jahre), Nichte des Computerlehrers Buddhika unserer Partnerorganisation in Sri Lanka, wurde Leukämie (Blutkrebs) festgestellt. Sie wird seit der Diagnose mit dem Medikament Glivec behandelt. Die tägliche Einnahme ist lebensnotwendig, jedoch ist die Medizin sehr teuer (die tägliche Dosis von 200mg kosten ca. 40 €). 

Nach den ersten Hilfsschreiben ist es uns gelungen erste Hilfe für Arindi bereitzustellen. So haben wir einmal von der Niederlassung des Herstellers des Medikaments für Arindi in Sri Lanka kostenlose Kapseln erhalten, die einige Monate reichen. Durch die grosse Hilfe von Familie, Freunden und ehemaligen freiwilligen Helfern ist es gelungen eine erste Spende von 450€ an die Familie zu überreichen, die nun auch die teuren Tests und Ärzte bezahlen können. 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Spender.

___________________________________________________________________________________________________

 

 Verteilung von Brillen in Sri Lanka
November 2010

  Eine Spende von Augenoptiker Fischer aus Rathenow     in Zusammenarbeit mit der NCS, Sri Lanka

 

Verteilung der Brillen in Marassana

Am 10.11. fand ein erfolgreiches Ereigniss in Sri Lank statt. Die von Optiker Fischer gespendeten Brillen wurden in dem dem kleinen Bergdorf Marassnan nahe Kandy von unserem dem Direktor unserer Partnerorganisaton Chandralal verteilt. Die Leute leben dort vor allem von der Landwirtschaft und unter armen Bedingungen. Kaum jemand kann sich dort eine Brille leisten. Daher kam auch fast die ganze Gemeinde zusammen und es blieb nicht eine Brille übrig.

Die Leute strahlten und bedankten sich sehr herzlich bei uns – diesen Dank geben wir natürlich weiter an Optiker Fischer.